Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Jetzt eröffnet: Ernsgadens neue Mitte

DGH von Süden
Das neue Dorfgemeinschaftshaus Ernsgaden von Süden

Das neue Dorfgemeinschaftshaus der Gemeinde Ernsgaden ist am Sonntag offiziell seiner Bestimmung übergeben und gesegnet worden. Bürgermeister Karl Huber konnte dazu zahlreiche Gäste begrüßen, unter anderen den Landtagsabgeordneten Karl Straub, Landrat Martin Wolf, die Mitglieder des Gemeinderats, Vertreter des Amts für ländliche Entwicklung in München, Architektin Melanie Scheugenpflug, die Fachplaner, Firmen sowie die Nachbarn.
In seiner Eröffnungsrede dankte der Bürgermeister allen am Baubeteiligten „für das wirklich gelungene Bauwerk“. Neben dem neuen Gebäude mit Veranstaltungsräumen sticht bei der Planung und Umsetzung vor allem der neue Fußweg zwischen der Graf Ernest Straße und der Hauptstraße hervor, der „Ernsgadens neue Mitte“ prägt. Huber dankte den Mitgliedern des Gemeinderats für die „mutige Entscheidung“, ein weiteres öffentliches Bauwerk für die Gemeindebürger zu schaffen. Erleichtert wurde den Räten die Entscheidung durch eine großzügige Förderung durch den Freistaat Bayern und die Europäische Union. Als eine von drei Gemeinden in Oberbayern wurde das Ernsgadener Projekt ausgewählt, um den ländlichen Raum zu stärken. Knapp 400.000 € gibt es dafür Zuschuss. Die gesamten Baukosten lagen bei rund 950.000 €. Zusammen mit den öffentlichen Räumen im Gemeindehaus verfügt Ernsgaden damit über 400 m² Nutzfläche in sechs Veranstaltungsräumen von 20-100 m².

DGHSegnung PfarrerPfarrer James Mathew segnete das Dorfgemeinschaftshaus

"Die Antragstellung sowohl für den Bauantrag als auch die finanzielle Förderung war eine Meisterleistung unserer Verwaltungsgemeinschaft“, so der Bürgermeister, der der in diesem Zusammenhang der Bauamtsleiterin Irene Wimmer ebenso dankte wieder Architektin. Ferner dankte er den Nachbarn, die durch ihre Zustimmung und die Unterschrift auf dem Bauantrag das Verfahren „wesentlich beschleunigt haben“.
DGH SchlüsselBei der Eröffnung des Dorfgemeinschaftshauses (von links: MdL Karl Straub, Landrat Martin Wolf, Architektin Melanie Scheugenpflug, Bürgermeister Karl Huber und Pfarrer James Mathew

Nach der Segnung durch Pfarrer James Mathew betonte Architektin Melanie Scheugenpflug im Rahmen der "Schlüsselübergabe", das Bauwerk sei passend und bedarfsgerecht für Ernsgaden und füge sich gut in die Umgebung ein. Die verhältnismäßig geringe Grundstücksgröße sei eine besondere Herausforderung gewesen. Insofern mussten die Planer „passgenau“ arbeiten. Es seien zwei "große und schöne Veranstaltungsräume entstanden, die multifunktional genutzt werden können". Das Gebäude zeichnet sich unter anderem durch eine Energie sparende Fußbodenheizung und eine optimale Lüftungsanlage aus, so die Architektin.
DGHEin Blick in den Raum im Erdgeschoß

Landrat Martin Wolf und der Landtagsabgeordnete Karl Straub beglückwünschten die Gemeinde zu dem gelungenen Projekt. Der Landrat wies in seinem Grußwort darauf hin, dass es wichtig sei, die örtliche Gemeinschaft zu stärken und zu fördern. Die Menschen bräuchten Treffpunkte, um das soziale Miteinander pflegen zu können. Mit Blick auf die aktuelle "Kreuzdiskussion" in öffentlichen Gebäuden begrüßte der Landkreischef die Einbindung einer Segnung in die Eröffnungsfeier. "Das ist bei uns eine gute Tradition", so der Landrat.

Straub verwies auf "unsere Kultur und unsere Werte" und zeigte "volles Verständnis" für die Sichtweise des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Im übrigen verwies er darauf, dass die Stärkung des ländlichen Raums der Bayerischen Staatsregierung "besonders am Herzen liegt".
DGH BesucherIm Dorfgemeinschfatshaus lässt sich gut zusammensitzen

Auf die neuen Nutzungsmöglichkeiten freut sich u.a. das Ernsgadener Seniorenteam, das regelmäßig Veranstaltungen organisiert. Bis zu 70 ältere Mitbürger kommen zum Beispiel zu den Seniorennachmittagen. Die bisherigen Räume waren dafür zu klein geworden. "Wir freuen uns auf das neue Haus“, so Elisabeth Geyer vom Seniorenteam. "Mit dem größeren Raum haben wir wesentlich mehr Veranstaltungsmöglichkeiten". Außerdem sei der ebenerdige, barrierefreie Zugang von der Graf-Ernest-Straße her von großem Vorteil für alle gehbehinderten Senioren, vor allem die mit Rollator.

Die Leiterin der vhs-Außenstelle Karin Zierer ist begeistert vom neuen Mehrzweckraum im Dachgeschoss. Dort sollen künftig die zahlreichen Gesundheitskurse der Volkshochschule stattfinden, die in Ernsgaden und Umgebung bekannt und beliebt sind. „Der Raum ist große Klasse und erfüllt alle Anforderungen für zeitgemäße Kursangebote“, betonte die Außenstellenleiterin. Bereits ab Mittwoch, 2. Mai werden die ersten Yogakurse dort stattfinden.

Großen Zuspruch fand das neue Gebäude fand am Sonntagnachmittag beim "Tag der offenen Tür". Viele Ernsgadener, aber auch auswärtigen Interessenten aus den Nachbarorten nutzten die Möglichkeit, die Räumlichkeiten bei Kaffee und Kuchen zu besichtigen.

DGH

drucken nach oben

Veranstaltungen

Sa 20.07.2019 | 09.00
Stockschützen Dorfmeisterschaft
mehr ...
Sa 20.07.2019 | 19.00
Weinfest
mehr ...
Fr 26.07.2019 | 00.00
Beginn Ferienpass
mehr ...