Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: rathaus@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Der "Capo" und der "Teo" gehen in den Ruhestand

Wertstoffhof Ernsgaden: Simon Huber und Theodor Moldovaan gehen in den verdienten Ruhestand
WSH 2018
Teo Moldovan und Simon Huber wurden von Bürgermeister Karl Huber in den Ruhestand verabschiedet.

Zwei verdiente Mitarbeiter dess Wertstoffhof hat Bürgermeister Karl Huber kürzlich im Kreis der Kolleginnen und Kollegen verabschiedet. Simon Huber war dort 11 Jahre beschäftigt und Teodor Moldovan brachte es auf 14 Jahre. Beide waren „feste Größen“ bei der Bewältigung der wöchentlichen Herausforderungen im Wertstoffhof.

Simon Huber sei dabei als früherer Bauhofmitarbeiter und als "Capo" des Wertstoffhofs stets zuverlässig und verantwortungsbewusst gewesen. Und Teo Moldovan habe mit großer Ruhe und Umsicht gearbeitet. Die beiden erfahrenen Mitarbeiter haben sich um den Wertstoffhof verdient gemacht, betonte Bürgermeister Karl Huber. Er sprach Ihnen Dank und Anerkennung aus. Im Wertstoffhof zu arbeiten sei "nicht ganz so einfach, wie man sich das vorstellt", so Huber. Man benötige dazu nicht nur eine gute Einarbeitung sowie fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten, sondern auch Einsatz, Fließ und Ausdauer.

Im Umgang mit Kunden sei auch ein guter Ton und Hilfsbereitschaft gefragt. Und man müsse sich durchsetzen können, wenn jemand unerlaubten Abfall abliefern will. Bei bis zu 200 Anlieferungen an jedem Betriebstag sind auch gute Nerven von Nöten, um "den Überblick zu behalten und alles richtig zu machen, wie es der Abfalllwirtschaftsbetrieb vorschreibt".

Der Wertstoffhof wird nicht nur von der Ernsgadener Bevölkerung, sondern auch aus den Bürgerinnen und Bürgern der umliegenden Orte Geisenfeld, Manching und Vohburg und deren Ortsteile sehr gern genutzt.„Wenn dann die Mitarbeiter von der Bevölkerung gelobt werden, ist das die schönste Anerkennung“, so Bürgermeister Huber in seiner Laudatio. Und in der Tat höre er immer wieder "viel Positives" über die diese öffentliche Einrichtuing. Huber: "Wenn es den Wertstoffhof nicht gäbe, müsste man ihn glatt erfinden".

In diesem Zusammenhang dankte der Gemeindechef allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren großen Einsatz in dieser wichtigen öffentlichen Einrichtung.

drucken nach oben

Veranstaltungen

Sa 21.09.2019 | 20.00
Bayrisch Aufgspuid
mehr ...
Sa 28.09.2019 | 19.30
Gesellschaftsschießen
mehr ...
So 29.09.2019 | 05.00
Fußwallfahrt nach Bettbrunn und Gottesdienst in Bettbrunn
mehr ...