Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Asylunterkunft Ernsgaden geht in die Verlängerung

Asylunterkunft Ernsgaden 2018
Die Asylunterkunft in Ernsgaden wird auch im Jahr 2019 bestehen bleiben.

Über die aktuelle Unterbringungssituation der Flüchtlinge in Ernsgaden und die weitere Vorgehensweise wurde die Gemeinde kürzlich vom Landratsamt Pfaffenhofen schriftlich informiert.

Wie Bürgermeister Karl Huber bei der letzten Sitzung des Gemeinderats berichtete, leben in den befristet aufgestellten Containern neben dem Bauhof derzeit 18 afghanische Staatsangehörige. Die Anzahl der in den dezentralen Unterkünften im Landkreis lebenden Menschen sei weiterhin auf einem hohen Niveau, so das Landratsamt in einem Schreiben. Daher werde die mobile Wohnanlage auch weiterhin für die Bindung der geflüchteten Personen benötigt.

Die zum Ende des Jahres 2018 auslaufende Baugenehmigung wird verlängert. Wann der „Unterkunftstandort“ geschlossen werde, ist derzeit nicht bekannt, so die Landkreisbehörde. Die Gemeinde wurde gebeten, das gemeindliche Einvernehmen zur weiteren Nutzung des Grundstücks zu erteilen.

Die Unterbringung der in Ernsgaden lebenden Asylbewerber und Flüchtlinge ist „relativ problemlos“. Die Betreuung erfolgt über das Sachgebiet „Integration" des Landratsamts, durch die Gemeinde, die Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld und vereinzelt noch über ehrenamtliche Kräfte.  Ansonsten sind die meisten Flüchtlinge in der Berufsschule, in einer Ausbildung, in einem Praktikum oder in Arbeit beschäftigt.

Aus der Mitte des Gemeinderats wurde darauf hingewiesen, dass man von Seiten des Landkreises darauf achten sollte, dass die Asylbewerber und Flüchtlinge gleichmäßig und gerecht über den Landkreis verteilt werden.

 

drucken nach oben

Veranstaltungen

Sa 20.07.2019 | 09.00
Stockschützen Dorfmeisterschaft
mehr ...
Sa 20.07.2019 | 19.00
Weinfest
mehr ...
Fr 26.07.2019 | 00.00
Beginn Ferienpass
mehr ...