Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Humorvoller Starkbierabend: "Früher war alles besser"

Starkbier1
Stephi Stempfhuber und Lisa Pfeigter fegten begleitet von flotten Sprüchen den Saal

Seit langem ist der „Ernsgadener Nockherberg“ eine Institution in der fünften Jahreszeit im Norden des Landkreises geworden. Auch in seiner 23. Auflage erwiesen sich die Starkbierabende als Publikumsrenner, die Karten waren binnen kürzester Zeit vergriffen. Morderator Gerold Huber konnte im Namen des Bauerntheaters und der Wirtsleute Xaver und Sieglinde Riedmeier bei drei Aufführungen rund 600 Gäste begrüßen, unter diesen auch Landrat Martin Wolf und dessen Stellvertreter Anton Westner und Josef Finkenzeller sowie Ernsgadens 1. Bürgermeister Karl Huber und 2. Bürgermeister Alois Schmelzer.

Die Stimmung war prächtig. Dafür sorgten nicht nur die 13 Akteure, sondern auch Mathias Kolbe, der mit seinem vielfältigen, musikalischen Repertoire die Schauspieler vorzüglich begleitete. In den Pausen spielten wieder die „Lustigen Woipertinger“ zur Unterhaltung der Besucher auf. 

Nach dem „Ernsgodner Lied“ zur Einstimmung des auf den Starkbierabend derbleckte der singende Wirt und Hausherr Xaver Riedmeier wieder mit seinen G´stanzln in gekonnter Manier die „Großkopferten“ in der Politik.

Starkbier2

Unter dem Motto: „Früher was alles besser“ ging es nun Schlag auf Schlag und Hans Schmid, Stefan Schabenberger, Johannes Faust und Gerold Huber zündeten in ihren Sketchen ein erstes Feuerwerk und hatten dabei die Lacher auf ihrer Seite. Dass die Theaterspieler auch gesanglich Großartiges zu bieten haben bewiesen die Akteure mit ihren Liedern: Mathias Kolbe, Johannes Huber, Daniel Gmeiner und Johannes Faust nahmen mit ihrem „Seniorenmedley“, dem „Veganer“-Lied und lustigen Trinkliedern das begeisterte Publikum mit auf eine besondere musikalische Reise.

Keine Verschnaufpause gönnte das Starkbierensemble den strapazierten Lachmuskeln, denn spätestens beim Auftritt der beiden „Putzweiber“ tobte nun der Saal: Stephanie Wurfbaum und Lisa Pfeifer fegten in einer derart frechen, spöttischen aber auch derben Manier durch den Saal, die die Stimmung zum Kochen brachte. Hätten die Putzweiber was zu sagen, dann stünde der „Ernsgadener Brexit“ kurz bevor und der „gallische Norden“ wird zukünftig von den (Bürgermeister)-„Rebellen“ aus Ernsgaden, Vohburg und Münchsmünster regiert.


Starkbier Gerold

Bewusst verzichten die Organisatoren auf eine langatmige Starkbierrede und überlassen diesen Part den beiden Putzweibern im Saal, die das „Kommando“, ganz nah am Publikum, im Saal übernehmen. Das bekamen auch an der Premiere einige Ernsgadener zu spüren, die für ihre Moritaten von den beiden „Grazien“ kräftig derbleckt wurden.

Starkbier3

Munter ging es nun im rund vierstündigen Starkbierspektakel weiter: Einen starken Auftritt absolvierte dabei Daniel Hamberger in seiner Parodie als Almbauer. Auf „Brautschau“ gingen Mathias Kolbe und Elmar Engel, die im Saal deftige musikalische Pointen an die begeisterten Besucher verteilten. Neu in der Ernsgadener Starkbiertruppe ist Sandra Filser, die sich in zwei Sketchen, jeweils mit ihrem „Schnuckibär“ Stefan Schabenberger und mit Hans Schmid gekonnt in Szene setzte.
Starkbier 4

Keine Verschnaufpause bekam nun das Publikum zum Endspurt: Elmar Engel sang über sein, sprichwörtlich „in die Hose“ gegangenes Liebesabenteuer, das den Saal zum Brodeln brachte und Simone Bauer setzte mit perfekter Mimik zusammen mit ihrer „Gummipuppe“ das i-Tüpfelchen auf einen gelungenen Premierenabend.

Viel Applaus und Zugaberufe gab es abschließend aus dem Publikum für ein etwas „anderes“ Starkbierfest: „De Ernsgadner haben´s einfach drauf“ und das auch noch nach über 20 Jahren, resümierte ein begeisterter Besucher. Den Schlußpunkt setzten die Akteure schließlich noch mit ihrem lustigen Lied über „den Anderl sein Buam“ und den beiden Kultliedern, nämlich dem „Ernsgadener Lied“ und „Starkbierfest beim Oid´n Wirt, ja do muaß i hi“ und das hoffentlich noch lange.

drucken nach oben

Veranstaltungen

Fr 26.07.2019 | 00.00
Beginn Ferienpass
mehr ...
Di 30.07.2019 | 19.30
Gemeinderatssitzung
mehr ...
Fr 02.08.2019 | 00.00
70. Laurenzimarkt
mehr ...