Banner AdventChristbaum beim KriegerdenkmalChristkindlmarktAdventskranz Kirche

Ukrainehilfe im Landkreis: Landrat bittet um Unterstützung

Die Koordinierungsstelle zur Ukrainehilfe am Landratsamt Pfaffenhofen hat jetzt ihre Arbeit aufgenommen. Zunächst erfolgte eine Bestandsaufnahme der kurzfristig zur Verfügung stehenden Unterkünfte im Landkreisgebiet. Da aktuell nicht absehbar ist, wie viele Kriegsflüchtlinge tatsächlich im Landkreis Pfaffenhofen ankommen werden, bittet das Landratsamt die Bevölkerung bereits jetzt um Unterstützung, um bestmöglich auf alle Situationen reagieren zu können. Das Landratsamt bittet deshalb insbesondere Privatpersonen, die Unterkünfte oder Wohnungen zur Verfügung stellen könnten und wollen, sich beim Landratsamt Pfaffenhofen zu melden. Außerdem bittet das Landratsamt Personen, welche ggf. als Dolmetscher und Vermittler tätig werden könnten und wollen, sich ebenfalls an das Landratsamt zu wenden.

Eine Kontaktaufnahme ist über das Funktionspostfach ukrainehilfe@landratsamt-paf.de oder unter der Telefonnummer 08441-27-260 möglich.

Herr Landrat Albert Gürtner dankt bereits jetzt allen Personen, die sich bereits gemeldet haben und die sich noch melden werden, für ihre tatkräftige Unterstützung und ihr Engagement.

„Wir lassen die Kriegsflüchtlinge nicht im Stich und werden als Landkreis unser bestmögliches leisten, um eine reibungslose Unterbringung von betroffenen Personen zu ermöglichen“, so der Landrat.

Bei der Verwaltungsgemeinschaft wurde ein Kontakttelefon eingerichtet (Telefon: 08452-98-98).

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ernsgaden

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Foerderprogramm-Ernsgaden-vernetzt