Gemeindehaus//Rathaus ErnsgadenÄpfelSonnenuntergang im Feilenmoos (Foto: Siegfried Schneider)WaldkapelleSonnenblumenOrtsschild ErnsgadenKirche bei NachtKindergarten BlumenwieseBad-Weiher (Foto: Nadine Dinauer)Kindergarten Mondschauk`lBadesee

Spielplätze sollen attraktiver werden

Der Gemeinderat hat sich bei seiner letzten Sitzung mit der Thematik befasst, wie die Spielplätze im Gemeindebereich attraktiver gestaltet werden können. Zu diesem Zweck soll jetzt ein Arbeitskreis gegründet werden, in den sich Eltern gerne einbringen können.

Bereits seit einiger Zeit wird diskutiert, wie man die Spielplätze verbessern kann. Der Gemeinderat hat für die Beschaffung von zusätzlichen Geräten auch einen Betrag von 20.000 Euro in die diesjährigen Finanzhaushalt aufgenommen. Im Gemeinderat war man sich klar darüber, dass gerade Spielplätze im öffentlichen Bereich, die besondere Gestaltungs- und Sicherheitsvoraussetzungen erfüllen sollen, sehr teuer sind.

Bürgermeister Hubert Attenberger schlug vor, beim Spielplatz an der Schulstraße als zusätzliche Spielmöglichkeit ein Tipi mit Kletterelementen sowie ein Trampolin zu beschaffen. Die Verwaltung brachte vor, beim Spielplatz am Schwedenring einen Erdhügel auszuschütten und darin eine Rutsche einzubauen. Auch eine Seilbahn als alternatives Spielgerät wurde angesprochen.

Während der Diskussion wurde auch darauf hingewiesen, auf die Bedürfnisse der Kinder zu achten. Es helfe nichts, wenn man teure Spielgeräte kaufe, die dann von den Kindern nicht angenommen werden. Im Laufe der Diskussion kam man schließlich zu dem Ergebnis, die Beteiligten anzuhören und von den Eltern Vorschläge einzuholen. Auch wenn man mit einer "Diskussionsschleife" länger braucht, sollte man diesen Weg gehen, waren sich alle Mitglieder des Gemeinderats einig. Wer bei der Beschaffung der Spielgeräte mitreden möchte, ist gerne eingeladen, sich aktiv einzubringen. Interessentinnen und Interessenten können sich per E-Mail an  anmelden.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ernsgaden
Di, 28. Juni 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Pflegestützpunkt nimmt Arbeit auf
Sitzung des Gemeinderats