Photovoltaikanlage im Osten der Gemeinde | zur StartseiteAdventsstimmung am Bad-Weiher | zur StartseiteFeuerwehr | zur StartseiteNöttinger Viehweide | zur StartseiteKirche bei Nacht | zur StartseiteWaldkapelle im Winter | zur StartseiteAdventszeit | zur StartseiteChristbaum mit Paketen | zur StartseiteChristbaum beim Kriegerdenkmal | zur StartseiteSonnenaufgang am Weiher | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Einigung im Pferdeäpfel-Streit

Die Frage der Pferdeäpfel auf öffentlichen Wegen beschäftigte den Gemeinderat Ernsgaden in seiner Juni-Sitzung. Damals hatten sich Bürger über verunreinigte Waldwege beschwert, was zu Unstimmigkeiten mit den Pferdefreunden Ernsgaden führte. Um eine Lösung zu finden, trafen sich Vertreter der örtlichen Reitanlage, darunter 23 Mitglieder der Stallgemeinschaft mit Bürgermeister Hubert Attenberger und einigen Mitgliedern des Gemeinderats zu einem Treffen.

 

Bei diesem Treffen wurde eine Einigung erzielt: Die Reiter müssen darauf achten, Pferdeäpfel auf Hauptwegen im Wald und auf geteerten Straßen nicht mitten auf dem Weg zu hinterlassen. Im Forstbereich sollen die Äpfel einfach zur Seite geschoben werden. Auf geteerten Strecken hingegen müssen sie aufgelesen und mitgenommen werden. Auch Reiter aus umliegenden Ställen sollen sich an diese Regelung halten.

 

Die Pferdefreunde betonten, dass sie ebenfalls daran interessiert sind, saubere Wege zu haben, und betonten, in den vergangenen Wochen keine Pferdeäpfel mehr gesehen wurden und aktuell keine Beschwerden vorhanden sind.

 

Der Gemeinderat befasste sich jetzt erneut mit dem Thema, da die Mitglieder des Gemeinderats immer wieder aus der Mitte der Bevölkerung angesprochen wurde. Es wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, dass such Bürgerinnen und Bürger bei Straßenverunreinigungen in ihrem Umfeld direkt an den Reiterhof Schreiner wenden können.

Die Reiter brachten auch Verhaltensprobleme einiger Radfahrer und Hundehalter zur Sprache, wenn diesen ein Pferd entgegenkommt. Auch diese sollten sich angemessen verhalten, so die Reiter.

 

Die Pferdefreunde und der Gemeinderat hoffen, dass die Einigung zu einem positiven und respektvollen Miteinander auf den Wegen führt.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ernsgaden
Sa, 29. Juli 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Foerderprogramm-Ernsgaden-vernetzt